Wenzel solo

Am 20.01.2017

Das Seebad Friedrichshagen präsentiert in der

Freiheit 15 (Köpenick)

am Freitag, den 20.01.17 um 20:00 Uhr

Wenzel -solo-

22,00 € zzgl. VVK / AK 27,00 €

Reservix_Logo_dtp_web_rgb_500x240_jpg_bg_white_font_orange-140526

Zum Kartenkauf bitte HIER klicken

image001.jpg

 

„Anarchie und Professionalität, Wut und Humor, Subversion und Selbstironie, Brachial-Romantik und Poesie: man nehme die Vorzüge der Szene-Kollegen Reinhard Mey, Hermann van Veen, Wolf Biermann und Konstantin Wecker zusammen – und hat Wenzel noch lange nicht. Denkt man sich dann noch Hölderlin, Sexpistols und Cervantes dazu, kommt man vielleicht schon ein bisschen dichter.”

Handgespielt und mundgesungen! Ein einmaliges Konzert von Wenzel. Nur auf sich gestellt, breitet Wenzel die Flügel aus und trägt uns mitten in die Welt. Wenzel ganz und gar, Klavier, Gitarre, Harmonika und seine unverkennbare Stimme. Nah wie nie. Wir hören jeden Atmzug, jeden Schritt. Melancholie gepaart mit unbändiger Lebenslust. „Wer ihn einmal live auf der Bühne erlebt hat, wird seine eingängigen Melodien und Texte lange nicht mehr aus dem Kopf bekommen.” (NMZ Magazin).

Der Singer – Songwriter/ Poet/ Clown/ Musiker gibt alles. Keine Posen, keine Effekte, dafür Ironie, Zorn und Wortakrobatik und Musik, wie sie nur Wenzel komponieren und singen kann. Wir tauchen ein in die rauen Klänge und weichen Töne und genießen! Wieder und immer wieder. Wenzel, der Meister der Improvisation, verzaubert seine Hörer mit Gesten, Blicken und dem Klang seiner von Whiskey und Rauch, von Wehmut und Rausch gegerbten Stimme. Akkordeon, Gitarren und Klavier wechseln unter seinen Händen je nach Laune. Immer ist es der Augenblick, der gefeiert wird, diese unwiederbringlichen Momente eines Lebens, einer Liebe, eines Konzertes.

BESETZUNG: Wenzel: Gesang, Gitarre, Akkordeon, Piano www.wenzel-im-netz.de

 

KULTURVOLLZUGSANSTALT
Kartenkauf:
* Theaterkasse am Marktplatz Friedrichshagen
* Seebad Friedrichshagen
* alle Vorverkaufsstellen
* Online über Reservix.de

Veröffentlicht 09. Dezember 2016, 13:08 Uhr